Shot Clock Masters 2018

Leave your thoughts « zurück

Der Finne Mikko Korhonen triumphierte beim Shot Clock Masters im Diamond Country Club. Matthias Schwab beendete das European-Tour-Turnier als bester Österreicher auf Platz 12. Die Shot Clock hat die Spieler in Atzenbrugg mehr als begeistert, die European Tour will dieses Format nun auf jeden Fall weiterentwickeln. Vor allem weil ein interessantes Detail aufgezeigt wurde: Trotz kürzerer Rundenzeiten gab es im Schnitt einen besseren Score – in Atzenbrugg wurde somit der „Diamond-Effekt“ geboren. Und Insidesports war mit dabei und sorgte für eine gelungene Pressebetreuung!

Alle Infos zum Turnier finden Sie hier: www.shotclockmasters.com

 

Categorised in:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.